Wanderwege

Viele Wanderwege in Kukmirn sind als Rundwege angelegt und können alleine, mit Freunden oder der Familie begangen werden. Zahlreiche Schilder und Hinweise vermitteln auf verständliche Weise neues Wissen. Bei einem kurzen Spaziergang durch die Natur erfährt man quasi im Vorbeigehen Interessantes über die Geschichte des Ortes oder die Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt.

Ausgangs- und Einstiegstafeln, Markierungstafeln mit Richtungspfeilen und Kilometerangaben in der jeweiligen Streckenfarbe sowie Streckenkarten mit genauen Längen- und Höhenprofilen garantieren die mühelose Orientierung und somit den grenzenlosen Bewegungsspaß.

Wanderwege Kukmirn

Ausdauer und Kondition verlangt die rote Runde “Rund ums Apfeldorf. Dafür wird man im Verlauf der Strecke, die durch Obstgärten und -kulturen führt, mit traumhaften Ausblicken auf die Burg Güssing und die Riegerburg belohnt. Durchgehend auf festem Untergrund quert man nach dem Start den Obstlehrpfad und meistert dann den Anfangsanstieg.

Länge: 12.70 km
Max. Höhe: 374 m
Min. Höhe: 239 m
Ausgangspunkt: Marktplatz in Kukmirn (bei der Dorfstub’n Hannes)

Abwechslungsreich, mit wechselnder Bodenbeschaffenheit und herrlichen Panoramablicken präsentiert sich die orange “Golden Delicious Runde”. Nach dem Start am Marktplatz geht es bergauf in den unberührten Wald, weiter an den wunderschönen Apfelplantagen und zurück an der evangelischen Kirche vorbei.

Länge: 7,81 km
Max. Höhe: 374 m
Min. Höhe: 249 m
Ausgangspunkt: Kukmirn Marktplatz

Selbst für geübte Walker und Läufer stellt die gelbe “Blumental Runde” einer Herausforderung dar. In beeindruckender Umgebung, durch stille Wälder und Obstkulruren, erklimmt man zwei anspruchsvolle Anstiege. Durch das sogenannte Blumental geht es über festen Naturboden zurück zum Start.

Länge: 8,50 km
Max. Höhe: 374 m
Min. Höhe: 249 m
Ausgangspunkt: Kukmirn Marktplatz

Der “blaue” Wanderweg Uniqa-Runde (auch als Edelbrand Runde bezeichnet) mit Start bei der Panoramatafel beim Hotel Lagler in Kukmirn hat eine Länge von ca. 6,57 km und wird GEGEN den Urzeigersinn gegangen. Die Uniqa-Runde verbindet die Orte Limbach und Kukmirn. Vorbei am Brennerei- und Wellnesshotel Lagler, Obstgut Hoanzl, Apfelhof Flieder und Obstgarten Nikles – nach einem anstrengenden Fußmarsch kann man sich an mehreren Stationen verwöhnen lassen. Zu sehen sind traumhafte Ausblicke auf die Natur & Kulturlandschaft.

Länge: 6.57 km
Max. Höhe: 371 m
Min. Höhe: 273 m
Ausgangspunkt: Panoramatafel Hotel Lagler

Durch die Naturberührte Naturlandschaft mit Feldern und Wäldern verläuft die grüne “Wildpark Runde”. Sehenswert ist auf dieser Strecke, die einen Anstieg aufweist, ein Gehege mit exotischen Tieren. Auf gemischtem Untergrund geht es vor km 3 bergab zurück zum Ausgangspunkt.

Länge: 5,0 km
Max. Höhe: 360 m
Min. Höhe: 249 m
Ausgangspunkt: Marktplatz Kukmirn

Zum Durchatmen und Abschalten in der freien Natur eignet sich die lila ,,Wald & Wiesn Runde” bestens. Fast ausschließlich auf Schotter und Naturboden geht es ganz leicht bergauf durch Wälder, Wiesen und Felder, nach einem Anstieg bei km 3 geht es auf Naturboden zurück zum Ausgangspunkt.

Länge: 5,00 km
Max. Höhe: 337 m
Min. Höhe: 249 m
Ausgangspunkt: Marktplatz Kukmirn

Zum Entspannen und Wohlfühlen lädt die blaue “Kirchacker Runde” ein, die sich auch hervorragend für Beginner und Wiedereinsteiger eignet. Hat man den einen Anstieg bei km 1 passiert führt die Tour durch einen Mischwald in das Zickental, und flach verlaufend geht es vorbei am sehenswerten Hirschgehege retour

Länge: 5,20 km
Max. Höhe: 322 m
Min. Höhe: 249 m
Ausgangspunkt: Marktplatz Kukmirn

Nach dem Start führt die Strecke zunächst durch einen Laubwald auf die Höhe des Schöngrundes. Weiter auf gemischtem Untrgrund an einem Teich entlang zum südlichsten Punkt des Apfeldorfes. Durch wunderschön gelegenes almenartiges Gelände geht es bergab zurück zum Ausgangspunkt.

Länge: 8,10 km
Max. Höhe: 374 m
Min. Höhe: 249 m
Ausgangspunkt: Marktplatz Kukmirn

Für alle die endlich etwas tun möchten bietet die hellgrüne “Williamsbirnen Runde” die besten Voraussetzungen. Nach nur einem Anstieg ergibt sich ein wunderbarer Anblick über das Zickental nach Norden und nachdem man ein Waldstück passiert hat ein unvergesslicher Panoramablick auf das Apfeldorf Kukmirn.

Länge: 3,30 km
Max. Höhe: 322 m
Min. Höhe: 249 m
Ausgangspunkt: Marktplatz Kukmirn

Wanderwege Limbach

Der Sagenerlebnisweg führt durch die Sagenwelt von Limbach. Die Grundlage bildet die Sage von Limbach “Der goldene Schuh”, eine Sage, welche seit Generationen bekannt ist. Es wird an 10 Stationen die Entstehung des Limbaches auf spannende, und auch interaktive Art und Weise, nacherzählt. Der Wanderweg mit Start beim Gasthof Limbacherhof in Limbach hat eine Länge von ca. 4,93 km und führt auf Asphalt- und Schotterwegen, vorbei am Quellgebiet des Limbaches, in die Limbacher Bergen. Beim Berggasthaus Muik, welches sich auf ca. 350 m Höhe befindet, bietet sich ein gute Möglichkeit für eine kurze Pause. Von hier aus führt der Weg wieder zurück nach Limbach zum Gasthof Limbacherhof. Der Weg ist kinderwagentauglich und bei jeder Witterung begehbar.

Länge: 4,93 km
Max. Höhe: 372 m
Min. Höhe: 278 m
Ausgangspunkt: Gasthof Limbacherhof (Kroboth)

Der Wanderweg mit Start beim Gasthof Limbacherhof in Limbach hat eine Länge von ca. 5,12 km und führt auf Asphalt-, Wald, und Schotterwegen, von Limbach in die Kukmirner Bergen und wieder zurück. Der Wanderweg führt direkt beim international bekannten Wellness- und Brennereihotel Lagler in den Kukmirner Bergen vorbei.

Länge: 5,12 km
Max. Höhe: 369 m
Min. Höhe: 278 m
Ausgangspunkt: Gasthaus Limbacherhof (Kroboth)

Der Wanderweg mit der Bezeichnung Lebensbaum-Walderlebnisweg mit Start beim Gasthof Limbacherhof in Limbach hat eine Länge von ca. 6,01 km und führt entlang und durch die Limbacher Wälder zum persönlichen Lebensbaum. Hier erfährt man vieles über die Besonderheiten der einzelnen Baumarten. Der Weg ist kinderwagentauglich und somit für die ganze Familie geeignet. Die beiden Erholungsinseln “Waldrast” und “Greutern” bieten ideale Möglichkeiten, um kurz auszurasten. Eine Besonderheit dieses Wanderweges ist das Limbacher Insektenhotel.

Länge: 6,01 km
Max. Höhe: 364 m
Min. Höhe: 278 m
Ausgangspunkt: Gasthaus Limbacherhof

Der Wanderweg Familienrunde mit Start in Limbach hat eine Länge von ca. 6,20 km und ist, wie schon der Name aussagt, für die ganze Familie (kinderwagentauglich) geeignet. Am Rande des Wanderweges sind Obstplantagen in den Kukmirner und Königsdorfer Bergen zu sehen. Der Höhepunkt der Familienrunde ist die Erholungsinsel “Burgblick” – eine Aussichtswarte mit genauer Beschreibung der bei klarer Sicht zu sehenden Riegersburg. Direkt bei der Aussichtswarte befinden sich zwei Erholungsliegen zur Entspannung. Einige Kilometer weiter bietet die Erholungsinsel “Pavillon” eine weitere Möglichkeit für eine kurze (oder auch lange) Erholungspause. Auf der Infotafel neben dem Pavillon erhalten Sie einen Überblick über das Wanderangebot in Limbach.

Länge: 6,20 km
Ausgangspunkt: Limbach

Der Wanderweg mit der Bezeichnung Weinpfad mit Start beim Gasthof Limbacherhof in Limbach hat eine Länge von ca. 6,30 km und führt ins Limbach des 18. Jahrhunderts, als in Limbach auf über 50 Hektar Fläche Wein angebaut wurde. Der Limbacher Weinpfad erzählt auf seinen 3 Stationen das Leben und Wirken der Limbacher Weinbauern in den letzten 300 Jahren. Drei besonders markante Bauten wurden liebevoll restauriert und dienen heute kulturellen und touristischen Zwecken.

Die Presse in der Ortsmitte wurde grundlegend saniert und bildet eine Station des Weinpfades. Der alte, mit viel Liebe und Eigeninitiative, restaurierte Jugendweinkeller dient als Raum für diverse Veranstaltungen, wie Osterfeuer, Geburtstagsfeiern, Kellerfeste, usw. Die Hauptattraktion jedoch ist das vermutlich kleinste Weinmuseum Österreichs – ein ca. 120 Jahre alter Weinkeller wurde in ein Museum umfunktioniert – Fotos sowie einige Gerätschaften sind hier zu sehen, welche früher dem Weinbau im Erholungsort Limbach dienten.

Länge: 6,30 km
Max. Höhe: 368 m
Min. Höhe: 278 m
Ausgangspunkt: Gasthaus Limbacherhof (Kroboth)

Der Wanderweg mit der Bezeichnung Greuternrunde mit Start beim Gasthof Limbacherhof in Limbach hat eine Länge von ca. 8,48 km und führt durch die Limbacher Naturlandschaft, entlang des Limbaches und durch den Marbach-Wald. Entlang des Wanderweges befinden sich sechs Erholungsinseln für eine kurze Rast, oder auch nur um die Natur in vollen Zügen zu genießen. Einige Plätze zum Entspannen sind das Wasserplatzl, das Pilgerkreuz oder die Waldrast.

Länge: 8,48 km
Max. Höhe: 376 m
Min. Höhe: 266 m
Ausgangspunkt: Gasthaus Limbacherhof

Der Wanderweg Apfelpanorama mit Start beim Brennerei- & Wellnesshotel Lagler in 7543 Kukmirn, Hotelgasse 1 hat eine Länge von ca. 8,77 km und führt durch die Orte Kukmirn, Limbach und Königsdorf (Königsdorf-Bergen). Der Wanderweg wird im Uhrzeigersinn begangen. Wälder, Wiesen und viele Obstgärten begleiten den Wanderweg. Die Erholungsinseln “Burgblick” (bei schönem Wetter kann man die Riegersburg sehen) und “Grindelsberg” beim Gasthaus Muik entlang des Weges bieten gute Möglichkeiten für eine kurze Pause.

Länge: 8,77 km
Ausgangspunkt: ehem. Brennerei- & Wellnesshotel Lagler in 7543 Kukmirn, Hotelgasse 1

Der Wanderweg Fitnesstour mit Start beim Gasthaus Limbacherhof in Limbach hat eine Länge von ca. 14,4 km und wird gegen den Uhrzeigersinn begangen. Der Wanderweg ist durchgehend sehr gut gekennzeichnet. Die Fitnesstour verbindet die Orte Limbach, Kukmirn und Neusiedl bei Güssing. Vorbei an Brennerei- und Wellnesshotel Lagler, beim Gasthof Vollmann oder beim Limbacherhof – nach einem anstrengenden Fußmarsch kann man sich an mehreren Stationen verwöhnen lassen. Das am Weg befindliche Südburgenländische Schnapsbrennereimuseum bietet Einblicke in die Geschichte der Schnapsbrennerei (Öffnungszeiten: Gruppen ab 6 Personen bei Anfrage unter 03328/32250).

Länge: 14,4 km
Max. Höhe: 372 m
Min. Höhe: 243 m
Ausgangspunkt: Gasthaus Limbacherhof

Wanderwege Neusiedl

Der Wanderweg Heutalrunde mit Start beim Gasthof Vollmann in Neusiedl bei Güssing hat eine Länge von ca. 9,86 km und führt von Neusiedl in das nahegelegene Limbach. Der Wanderweg wird gegen den Uhrzeigersinn begangen und ist bestens ausgeschildert. Am Zellenberg kann man anhand der Panoramatafel die Berge am Horizont bei schönem Wetter nicht nur sehen, sondern auch kennenlernen. Der Wanderweg ist nach dem Ortsried Heutal in Neusiedl benannt, welchen man auch durchwandert. Der Heutalbach wird 2x überquert. Bei der Erholungsinsel Pilgerkreuz, bei der Erholungsinsel Dorfpanorama, sowie bei der Erholungsinsel Fernblick kann man eine kurze Rast einlegen.

Sehenswürdigkeiten an der Strecke:

  • Martin Luther Kirche
  • Filialkirche Hl. Petrus und Paulus
  • Erholungsinsel Pilgerkreuz
  • Erholungsinsel Dorfpanorama
  • Erholungsinsel Fernblick

Länge: 9,86 km
Max. Höhe: 369 m
Min. Höhe: 250 m
Ausgangspunkt: Gasthof Vollmann

Wanderwege Eisenhüttl

Rund um das Moor im Zickental zwischen den Orten Heugraben, Eisenhüttl und Rohr liegt die Genussregion „Zickentaler Moorochse”. Hier befindet sich ein Erlebnisweg, der den Familien eine Wanderung mit allen Sinnen beschert.

Erleben Sie das größte Niedermoor im pannonischen Raum auf einem Natur- und Abenteuerweg. Nehmen Sie an einer kleinen Kräuterkunde im Kräuter- und Bauerngarten teil, genießen Sie das Moor mit allen Sinnen im Garten der Sinne, spüren Sie den Heilschlamm auf Händen und Füßen oder besuchen Sie die Hausherren des Moores, die Zickentaler Moorochsen. Wissenswertes über die Geschichte des 12.000 Jahre alten Moores und seine Tiere und Pflanzen wird den Familien spielerisch übermittelt.

Tipp: Der Verein „rund um’s moor” bietet Führungen rund um das Naturschutzgebiet „Auwiesen Zickenbachtal” und in den „Garten der Sinne” an.

Eisenhüttl ist eine Station des Apfelradweges B 62. Dieser 47 km lange Rundkurs mit seinen anspruchsvollen hügeligen Steigungen ist nur für sportliche Radler geeignet.

Menü schließen